Staatlich geprüfte/r Maschinentechniker/-inSchwerpunkt: Wirtschaft

Aufbaustudiengang an der Fachschule für Maschinentechnik

Steckbrief

Die wirtschaftliche Entwicklung stellt in allen Bereichen der Unternehmungen immer höhere Anforderungen an die Verzahnung von technischen und betriebswirtschaftlichen Problemen. Der Bedarf an qualifizierten Führungskräften des ´Middle Management´ mit einer fundierten technischen und kaufmännischen Ausbildung wächst ständig.

 

Ziel des Aufbaustudienganges ist es, aufbauend auf den Abschluss zum/zur staatlich geprüften Maschinentechniker/in, z.B. mit dem Schwerpunkt Verfahrenstechnik, kaufmännisches Grundwissen zu erweitern und ein spezielles kaufmännisches Fachwissen zu vermitteln. Die Absolventinnen und Absolventen sollen die Befähigung erlangen, auf einer mittleren Ebene leitende Tätigkeiten mit technischen und kaufmännischen Aspekten selbstständig und verantwortlich wahrzunehmen.

 

Die Hans-Viessmann-Schule bietet den Aufbaustudiengang zum/zur staatlich geprüften Maschinentechniker/in Schwerpunkt Wirtschaft in einer 1,5-jährigen Teilzeitform an.


Eingangsvoraussetzung

Abschluss zum/zur staatlich geprüften Maschinentechniker/-in z.B. Schwerpunkt Fertigungstechnik

Ausbildungsziel: Staatlich geprüfte/r Maschinentechniker/-in Schwerpunkt Wirtschaft

Abschlüsse:

Der Aufbaustudiengang an der Fachschule für Maschinentechnik endet mit einer Abschlussprüfung (schriftlich und mündlich) sowie der Erstellung einer Projektarbeit.

Der erfolgreiche Abschluss berechtigt zur Führung des Titels

 

Staatlich geprüfte Maschinentechnikerin Schwerpunkt Wirtschaft

oder

Staatlich geprüfter Maschinentechniker Schwerpunkt Wirtschaft


Zusatzzertifikate und Zusatzangebote:

Es werden regelmäßig Exkursionen und Fachvorträge organisiert, um den Praxisbezug zu vertiefen.

Die Aufnahme ist bis spätestens drei Monate vor Beginn der Ausbildung zu beantragen. Die Ausbildung beginnt jeweils nach den Sommerferien (Ferienordnung des Landes Hessen). Bei freien Plätzen können auch noch Bewerbungen bis zum Tag des Unterrichtsbeginns berücksichtigt werden.

Aufnahmebedingungen für den Aufbaustudiengang zum/zur staatlich geprüften Maschinentechniker/-in Schwerpunkt Wirtschaft ist die erfolgreiche Abschlussprüfung zum/zur staatlich geprüften Maschinentechniker/-in, z.B. mit dem Schwerpunkt Fertigungstechnik.

Den Aufbaustudiengang zum/zur staatlich geprüften Maschinentechniker/-in Schwerpunkt Wirtschaft führen wir am Standort Frankenberg.

Erforderliche Bewerbungsunterlagen:

  • vollständig ausgefülltes Anmeldeformular
  • Lichtbild neuesten Datums
  • Lebenslauf mit Bildungsgang in tabellarischer Form
  • Zeugnis über die erfolgreiche Abschlussprüfung zum/zur staatlich geprüften Maschinentechniker/-in, z.B. mit Schwerpunkt Fertigungstechnik

Sie benötigen einen Standard-Multimedia-PC, einen Internetanschluss und durchschnittliche PC-Anwenderkenntnisse, um den Online-Campus waveLearn zu nutzen.

Rahmenstundentafel

Unterrichtsfächer:

Betriebswirtschaftslehre

Rechnungswesen

Personal- und Finanzwirtschaft

Produktionslogistik

Produktplanung und Produktion

Recht

Projektarbeit

Die Fächer Produktionslogistik sowie Produktplanung und Produktion werden verkürzt unterrichtet, da diese Fächer bereits in der ersten Technikerausbildung unterrichtet wurden.


Der Unterricht findet am Montag und Mittwoch abends und am Samstag vormittags statt. Er umfasst wöchentlich 16 Unterrichtsstunden.

Kontakt

Standort Frankenberg
Marburger Str. 23
35066 Frankenberg

Tel. (0 64 51) 230 220
Fax (0 64 51) 230 2222
Mail: frankenberg@viessmann-schule.de 

Standort Bad Wildungen
Stresemannstr. 12
34537 Bad Wildungen

Tel. (0 56 21) 26 39
Fax (0 56 21) 7 42 93
Mail: bad-wildungen@viessmann-schule.de