Zweijährige Berufsfachschule

Metalltechnik

Zweijährige Berufsfachschule

Metalltechnik

Zweijährige BerufsfachschuleBerufsrichtung: Metalltechnik

Steckbrief

Eingangsvoraussetzung:

Qualifizierender Hauptschulabschluss oder Hauptschulabschluss mit Deutsch - Englisch - Mathematik; in mindestens zwei der drei Fächer befriedigende, im dritten mindestens ausreichende Leistungen.

Ausbildungsziel: mittlerer Bildungsabschluss und Anerkennung des 1. Ausbildungsjahres metalltechnischer Berufe

Zweijährige Berufsfachschulen sind berufliche Vollzeitschulen, die zu einem dem „mittleren Abschluss“ gleichwertigen Abschluss führen. Eine besondere Bedeutung haben die berufsbezogenen Fächer, die vom gewählten Berufsfeld abhängen und eine berufliche Grundbildung vermitteln. Die Chancen bei der Ausbildungsplatzsuche werden somit wesentlich verbessert.
Das Abschlusszeugnis der zweijährigen Berufsfachschule ist dem Abschlusszeugnis der Realschule gleichwertig.
Der erfolgreiche Besuch der zweijährigen Berufsfachschule wird auf der Grundlage der im Berufsbildungsgesetz erlassenen Rechtsverordnungen als erstes Jahr der Berufsausbildung in bestimmten Ausbildungsberufen angerechnet. Das Abschlusszeugnis erhält einen entsprechenden Vermerk.

Geeignet für Berufswünsche wie:
Fertigungsmechaniker/-in, Industriemechaniker/-in, Maschinen- und Anlagenführer/-in, Werkzeugmechaniker/-in, Zerspanungsmechaniker/-in u. a.

In die zweijährige Berufsfachschule können Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden, die

  • über den qualifizierenden Hauptschulabschluss verfügen oder
  • den Hauptschulabschluss mit mindestens befriedigenden Leistungen in zwei der Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik erworben und in keinem der drei vorgenannten Fächer schlechtere als ausreichende Leistungen sowie in allen übrigen Fächern im Durchschnitt befriedigende Leistungen erbracht haben
  • das 18. Lebensjahr bei Eintritt noch nicht vollendet haben und
  • noch keine zweijährige Berufsfachschule in einem anderen Berufsfeld oder einer anderen Berufsrichtung mehr als ein Jahr lang besucht und noch keine duale Ausbildung absolviert haben.

Schülerinnen und Schüler bewerben sich mit ihrem Halbjahreszeugnis der Klasse 9. Anmeldeformulare liegen in den Verwaltungen der allgemeinbildenden Schulen bereit.
Die ausgefüllten Anmeldeformulare werden von der zu diesem Zeitpunkt besuchten Schule gesammelt und bis spätestens 30. April an uns weitergeleitet.
Schülerinnen und Schüler erhalten bis spätestens 15. Mai eine vorläufige schriftliche Zusage mit der Aufforderung, eine Kopie des Hauptschulabschluss-Zeugnisses direkt nach Erhalt der Zusage vorzulegen. Die endgültige Entscheidung über die Aufnahme wird erst bei Vorlage des Hauptschulabschlusszeugnisses getroffen.

Die zweijährige Berufsfachschule medizinisch-technische krankenpflegerische Berufe führen wir am Standort Frankenberg.

Für den Bereich der zweijährigen Berufsfachschule besteht Schulgeld- und Lernmittelfreiheit.

Rahmenstundentafel

Deutsch 240 Std.
Englisch 240 Std.
Mathematik 240 Std.
Naturwissenschaften (Chemie/Physik) 160 Std.
Politik und Wirtschaft 120 Std.
Religionslehre/Ethik 80 Std.
Sport 80 Std.

Zusätzlich ist für alle Richtungen lt. Verordnung vorgesehen:

Betriebspraktikum (je 80 Std. aus berufsbezogenem Unterricht und Wahlpflichtunterricht) 160 Std.
Wahlpflichtunterricht 120 Std.
Wahlunterricht 120 Std.

Berufsfachschule Metalltechnik

1. Fertigen von Bauelementen mit handgeführten Werkzeugen 280 Std.
2. Fertigen von Bauelementen mit Maschinen 280 Std.
3. Herstellen von einfachen Baugruppen 280 Std.
4. Warten technischer Systeme 280 Std.

Kontakt

Standort Frankenberg
Marburger Str. 23
35066 Frankenberg

Tel. (0 64 51) 230 220
Fax (0 64 51) 230 2222
Mail: frankenberg@viessmann-schule.de 

Standort Bad Wildungen
Stresemannstr. 12
34537 Bad Wildungen

Tel. (0 56 21) 26 39
Fax (0 56 21) 7 42 93
Mail: bad-wildungen@viessmann-schule.de