Berufsfachschule zum Übergang zur Ausbildung - BÜA

Steckbrief

Die „Berufsfachschule zum Übergang zur Ausbildung - BÜA“ - vereint und ersetzt die bisher an der Hans-Viessmann-Schule angebotenen Schulformen „Berufsfachschule“ und „Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung“.

Ihr vorrangiges Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler, die sich im Übergang Schule – Beruf befinden, optimal zu begleiten, individuell zu unterstützen und in Ausbildungen zu überführen. Sie wird in zwei Stufen angeboten.

Eingangsvoraussetzungen

Die BÜA richtet sich an Schülerinnen und Schüler ohne Schulabschluss, mit berufsorientierendem Abschluss oder mit (qualifizierenden) Hauptschulabschluss, die noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben.

In die Stufe II können nur Schülerinnen und Schüler, die den qualifizierenden Hauptschulabschluss erreicht haben oder mindestens 3/3/4 in den Hauptfächern und einen Durchschnitt von 3,0 in den übrigen Fächern erreicht haben.

Die Stufe I dauert grundsätzlich ein Jahr und dient der Ausbildungsvorbereitung und der Erlangung des Hauptschulabschlusses sofern noch nicht vorhanden.

Die Stufe II dauert ebenfalls ein Jahr und richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die einen Beruf anstreben, der den schulischen Erwerb des mittleren Abschlusses voraussetzt.

Um das jeweilige Ziel der Stufe I bzw. II zu erreichen, erfolgt gestufter Unterricht in den Fächern Deutsch und Mathematik sowie Unterricht in weiteren allgemeinbildenden Fächern und ggf. Englisch. Außerdem liegt ein Schwerpunkt des Unterrichtes auf der Berufsorientierung in verschiedenen fachlichen Interessenschwerpunkten an zwei Tagen in der Woche (s. Ausbildungsorte). Des Weiteren werden die Schülerinnen und Schüler im sogenannten Profilgruppenunterricht individuell in der persönlichen Entwicklung ihrer Ausbildungsreife gefördert.

In die BÜA kann aufgenommen werden, wer …

  • … bei Schuljahresbeginn (01.08.) das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.

  • … der verlängerten Vollzeitschulpflicht unterliegt und mindestens das 8. Schuljahr an einer allgemeinbildenden Schule besucht hat.

  • … bereits die verlängerte Schulpflicht erfüllt hat, aber noch keine duale Berufsausbildung absolviert oder eine Ausbildungsvorbereitung in einem anderen Schwerpunkt besucht hat.

  • … zuvor InteA oder eine Intensivklasse an einer allgemeinbildenden Schule besucht hat.

  • … noch keine Berufsfachschule oder BÜA in einem anderen Schwerpunkt länger als ein Jahr besucht hat.

  • … nicht über eine Mittlere Reife oder einen gleichwertigen oder höheren Bildungsabschluss verfügt.

Die BÜA wird an beiden Standorten der Hans-Viessmann-Schule, in Frankenberg und Bad Wildungen, angeboten.

Es stehen folgende berufliche Interessensschwerpunkte zur Auswahl, von denen in der Stufe I vier im 1. Halbjahr besucht und zwei im 2. Halbjahr vertieft werden:

·       Metalltechnik (1)

·       Elektrotechnik (1)

·       KFZ-Technik (1)

·       Holztechnik (1)

·       Bautechnik (1)

·       Handel

·       Ernährung & Hauswirtschaft

·       Gastronomie (2)

·       Gesundheits- & Krankenpflege (2)

Handel sowie Ernährung & Hauswirtschaft kann an beiden Standorten stattfinden, der Fachpraxisunterricht (1) nur in Frankenberg und der Fachpraxisunterricht (2) nur in Bad Wildungen. Bei Bedarf wird ein Shuttleservice eingerichtet, sodass Schülerinnen und Schüler an max. zwei Angeboten des anderen Standortes teilnehmen können.

Die verschiedenen Schwerpunkte können nur bei ausreichender Teilnehmerzahl angeboten werden!

In Stufe II wird nur ein beruflicher Interessenschwerpunkt belegt.

Bis zum 31. März sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Anmeldeformular BÜA

  • Tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild

  • Kopie des letzten Schulzeugnisses

  • Kopie der Aufenthaltsgenehmigung bei ausländischen Bewerbern aus nicht EU-Staaten

Bei einem direkten Wechsel in BÜA von der zurzeit besuchten Schule erfolgt die Anmeldung in der Regel über diese Schule.

Für den Bereich der Berufsschule besteht Schulgeld- und Lernmittelfreiheit.

Standort Frankenberg: Frank Lienhop, lienhop(at)viessmann-schule.de

Standort Bad Wildungen: Tatjana Anjelski, Anjelski(at)viessmann-schule.de

Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung(BÜA)

Präsentationals Download