Gesundheit MFA

Thema: Corona und Digitalisierung

Der aufgrund der Corona-Pandemie im März 2020 festgelegte Lockdown hat uns alle überrascht und vor nicht gekannte Probleme gestellt! Wir konnten unsere Schüler*innen plötzlich nicht mehr Face-to-Face unterrichten, sondern waren auf digitale Herangehensweisen angewiesen. Lehrkräfte in der Abteilung Gesundheit haben zunächst mit E-Mails gearbeitet, um ihre Klassen zu erreichen, aber sehr schnell festgestellt, dass dies sehr kompliziert und unverhältnismäßig arbeitsaufwändig ist.

Mehrere Kolleg*innen waren hochmotiviert und haben sich zügig auf den Weg gemacht, um sich in verschiedene Lernmanagementsysteme, wie z.B. Moodle und OneNote, einzuarbeiten und andere Kommunikationswege, vor allem Videokonferenzen über Skype, Jitsi oder Teams, zu erkunden. Auch wurden neue und kreative Unterrichtsmethoden ausprobiert. So hat eine Deutschkollegin in ihrer FOS-Klasse12 Filme zu ihrer aktuellen Situation erstellen lassen, ein Englischkollege hat mit seinen Schüler*innen telefoniert, damit sie Englisch sprechen. Feedbacks wurden ebenfalls digital durchgeführt.

Der Lockdown war für alle nicht schön, in Bezug auf die Digitalisierung in der Abteilung Gesundheit hat er jedoch sein Gutes gehabt!  Die durch den Lockdown generierte Motivation in der Abteilung wurde zusätzlich durch die Bereitstellung eines persönlichen Surface-Tablets für jede Lehrkraft durch die Schule erhöht, sodass die Kolleg*innen auch jetzt während des Regelbetriebes hochmotiviert sind, Verschiedenes – auch gemeinsam – auszuprobieren und im Unterricht einzusetzen wie der Erfahrungsbericht von Bianca Moß zeigt.

Sportunterricht mal anders

Unter der Begleitung eines lizenzierten Trainers und eines Spielers des Nachwuchsprogramms der FRAPORT SKYLINERS e.V. durften die Medizinischen Fachangestellten des 3. Ausbildungsjahres am 20.11.2019 mit Lernenden des Gustav-Stresemann-Gymnasiums an einem professionellen Basketballtraining teilnehmen. Unter dem Motto „das Runde muss ins Runde“ wurden Grundlagen im Basketball ausprobiert, dribbeln, passen und werfen vertieft und in den Farben der Skyliners mit viel Fairplay an der Taktik gefeilt.

Geschafft! Ausbildung zur MFA erfolgreich abgeschlossen!

Am 10.04. 2019 konnten die fertigen MFA (Medizinische Fachangestellte) ihre Zeugnisse im Rahmen einer Feierstunde der Bezirksärztekammer Kassel entgegennehmen. Andrea Pretzsch-König und Laura Schröder freuten auch über die Glückwünsche durch Frau Moß (Klassenlehrerin) und Herr Pinkwart. Auch die Abteilungsleiterin Frau Anjelski ließ es sich nicht nehmen persönlich zu gratulieren. Mit einem Zeugnis, einer Rose und mit vielen guten Wünschen wurden sie in die berufliche Zukunft geschickt.